ChatGPT

Meine Bewertung:
Preis: ca. 18 € Kategorie: KI-Chatbots "ChatGPT ist für mich der aktuell beste KI-Chatbot und erstellt besonders mit GPT-4 in der bezahlten "Plus" Version sehr gute Inhalte. Die knapp 20 $ sind gut investiert, wenn du regelmäßig mit dem Tool arbeiten möchtest." Zum Tool
ChatGPT im Test: der beste KI-Chatbot auf dem Markt

Der KI-Chatbot schlechthin von OpenAI. Wir alle erinnern uns an den Hype, den das Tool im November 2022 ausgelöst hat. Seitdem ist eine wahre KI-Welle über sämtliche Branchen gerollt. ChatGPT ist dabei eine Art Wegbereiter für viele andere KI-Tools – nicht nur der Chatbots wie Jasper Chat, Chatsonic oder dem deutschen ChatFlash.

In diesem Artikel teste ich ChatGPT und teile meine Erfahrungen mit dir.

ChatGPT im Test – Wie gut ist der Chatbot wirklich?

ChatGPT ist eine wahre Allzweckwaffe in der Textgenerierung und der Verarbeitung natürlicher Sprache. Dabei muss man wissen, dass das GPT Modell eigentlich nicht dafür gedacht war, konkrete Fakten zu ermitteln und wiederzugeben. Vielmehr ist das GPT Modell (aktuell mit GPT-4) dazu ausgelegt, natürliche Sprache zu verstehen, zu verarbeiten und dann auszugeben. Hierdurch ergibt sich dann eine Konversation, wie wir sie mit anderen Menschen führen können.

Zugegeben: Anfangs war ich schon extrem skeptisch gegenüber ChatGPT & Co. – gerade was längere Texte angeht. Mittlerweile bin ich erstaunt über die Fähigkeiten. Besonders GPT-4 liefert teils extrem gute Ergebnisse, die nur schwer von selbst geschriebenen Texten zu unterscheiden sind. Jedenfalls mit den richtigen Prompts (Befehlen).

Dabei kann ChatGPT für viele Use Cases genutzt werden. Unter anderem für:

  • Ideengenerierung und Brainstorming
  • Marketing Copies sowie Headlines
  • Outlines von Artikeln und Zusammenfassungen
  • Listen und Tabellen generieren
  • Texte korrigieren und auf Schreibfehler prüfen
  • Code schreiben lassen
  • uvm.
Eine Keyword-Ideen-Liste von ChatGPT mit einem relativ simplen Prompt zum Thema Achtsamkeit

Vor allem zur Ideengenerierung und dem Brainstorming neuer Themen finde ich ChatGPT extrem hilfreich. Auch um ein Oberthema in einzelne Unterthemen zu unterteilen finde ich das Tool super.

Je genauer man den Prompt formuliert, desto besser wird auch der Output. Getreu dem Motto „Shit in, shit out“.

Aber bei Fakten offenbaren sich die eigentlichen Schwächen von ChatGPT (und teils anderen Chatbots). Egal ob die Tools Zugriff auf’s Internet haben oder nicht. Oft werden falsche Fakten genannt, die jedoch völlig plausibel klingen.

Funktionsumfang von ChatGPT

ChatGPT kann sowohl ganze Texte schreiben als auch einzelne Aufgaben übernehmen, wie z. B. die Erstellung verschiedener Headlines für eine Marketing-Kampagne. Dabei ist es kein Ersatz für einen „echten“ Copywriter oder Kreativ-Kopf. ChatGPT kann nur Ergebnisse liefern, deren Infos es im Datensatz gelernt hat. Daher darfst du keine neuen Gedanken oder Meinungen erwarten.

Automatisierte Texterstellung

ChatGPT hat es vorgemacht: Ich gebe mittels Prompt ein, über was ich schreiben möchte und der Chatbot macht daraus einen ganzen Text. Was erstmal sehr leicht klingt, scheitert in der Praxis oft an schlechten Befehlen die man dem Tool vorgibt. Ich muss jedoch gestehen, dass ChatGPT einem das Texten deutlich erleichtert, weil anfängliche Schreibblockaden oftmals gelöst werden.

Die Chatoberfläche von ChatGPT

Hier macht vor allem GPT-4 den Unterschied und liefert extrem gute Ergebnisse. Ich kann mir z.B. Themen-Ideen holen oder eine Einleitung für ein Thema schreiben lassen. Die deutschen Texte sind aktuell die besten am Markt – kein anderer Chatbot kommt an die Qualität ran.

Mit Ausnahme von Jasper Chat und ChatFlash. Beide Tools können mit den deutschen Texten überzeugen und sind daher meine persönlichen Favoriten unter den ChatGPT Alternativen.

(Quell-) Code schreiben lassen

Eine weitere tolle Funktion im Chat ist das Schreiben von Code. Ich nutze es häufig für kleinere CSS Anpassungen an meiner Website. Ich kann mir z.B. eine schnelle Anpassung für einen „sticky-Header“ basteln, damit die Navigation auch beim Scrollen immer sichtbar bleibt.

Code Beispiel für ein Sticky Element mit CSS geschrieben von ChatGPT

Für einfachere Code-Zeilen funktioniert das recht gut und klappt meist ohne Probleme. Vor allem wenn es um CSS oder HTML Quellcode geht (was streng genommen keine Programmiersprache ist).

Du kannst dir jedoch auch Python-Skripte schreiben lassen, um komplexere Anwendungen zu entwickeln. Da würde ich dir aber dringend mehr Fachwissen empfehlen. Denn ohne fundiertes Wissen wirst du den Code nicht ohne Weiteres auf Validität prüfen können.

Texte überarbeiten und umschreiben lassen

ChatGPT eignet sich zudem sehr gut, um Texte umzuschreiben oder zu überarbeiten. Ich kann bestehende Texte umformulieren lassen, um für Abwechslung zu sorgen. Ebenso kann ich bestehende Texte nehmen, in den Chat kopieren und ChatGPT Korrekturen vornehmen zu lassen.

Somit lassen sich z.B.:

  • Füllwörter streichen
  • Wiederholungen entfernen
  • Die Sprache verbessern
  • Schreibfehler entfernen

Die Liste könnte ich noch weiterführen. Wie du siehst, ist ChatGPT durchaus nützlich bei „langweiligen“ und repetitiven Aufgaben. Auch Copywriter und Content Writer sollten sich nicht vor ChatGPT und Co. fürchten. Im Gegenteil. Ich bin überzeugt, dass gute Texte nach wie vor einen richtig guten Copywriter brauchen, der sich genauestens mit dem Thema und der Zielgruppe beschäftigt hat. Doch durch die Unterstützung eines Chatbots, kann man sich die Arbeit wirklich erleichtern.

Fazit zum ChatGPT Test

Ich bin mittlerweile ein regelmäßiger Nutzer von ChatGPT und habe es in meinen Arbeitsalltag integriert. Ich lasse mir Ideen generieren, Listen erstellen oder auch Code-Anpassungen ausgeben. Ich bitte ChatGPT mir Texte umzuformulieren oder mir verschiedene Ideen für Headlines zu geben. All das ist mit dem Tool von OpenAI ohne Probleme möglich.

Nur bei langen, umfassenden Inhalten offenbart ChatGPT (und auch andere Chatbots) seine Schwächen. Denn die Chatbots sind nicht dafür ausgelegt, fertige Inhalte zu schreiben, sondern nur für das Verarbeiten und Abbilden natürlicher Sprache.

Solange man sich dessen bewusst ist, kann ChatGPT ein extrem hilfreiches Tool beim Arbeiten sein und diverse, teils lästige, Aufgaben übernehmen. Für mich aktuell der beste KI-Chatbot.

Artikel von

Jannik Schubert

Jannik ist seit 2018 leidenschaftlich fokussiert auf das Thema SEO und Inhaber von stop looking®. Als SEO-Coach und Freelancer unterstützt er Unternehmen dabei, mit ihrer Website auf Google sichtbarer zu werden. In seinem Blog möchte er praxisnah zeigen, mit welchen Maßnahmen man seine Website sichtbarer und erfolgreicher auf Google machen kann.

Neben dem Blog teilt er sein Wissen auch in seinem SEO-Podcast "Search Effect". Zusätzlich zu stop looking® ist er als SEO Lead mit Fokus auf E-Commerce tätig.

Hinweis für Links mit Sternchen (*)

Mit * markierte Links sind sog. Affiliate-Links. Wenn du einen Kauf über diese Links tätigst, erhalte ich eine kleine Provision und du unterstützt aktiv meinen Blog. Für dich ergeben sich keinerlei Zusatzkosten oder Nachteile. Gut zu wissen: Ich empfehle nur Tools und Plugins, von denen ich selbst überzeugt bin – du kannst dir also sicher sein, dass nur „gutes Zeug“ verlinkt wird.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Alternativen zu ChatGPT

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner