Title Tag Optimierung: So maximierst du deine Klicks!

von Jannik Schubert

Title Tags sind im SEO äußerst wichtig und zeigen den Usern in den Suchmaschinen an, um was es auf der entsprechenden Seite geht. Der Title Tag ist ein HTML element im <head> Bereich deines Quellcodes und wird von Google zur Bewertung der Seite ausgelesen. Verwechsle ihn aber nicht mit der „H1“ Überschrift!

Die Title Tag Optimierung ist unheimlich wichtig, da sie nicht nur deine Rankings beeinflusst, sondern auch für bessere Klickraten (CTR) und somit mehr Traffic sorgt.

In diesem Ratgeber erfährst du, wie du deine Title Tags ganz einfach optimieren kannst, die Klickraten steigerst und somit mehr Traffic und Umsatz generierst.

Viel Spaß!

Darum ist der Title Tag so wichtig

Ziel im SEO ist es nicht nur, Google „gerecht“ zu werden und zufriedenzustellen, sondern vor allem deine Zielgruppe(n). Denn letztendlich sind es deine Kunden, die dir Erfolg bringen – nicht Google. Daher ist mein oberstes Ziel, immer beide Seiten abzuholen.

Der Title Tag stellt eine extrem wichtige Komponente im SEO dar. Er erzeugt Aufmerksamkeit und „lockt“ die Leute auf deine Website. Der Title ist das Erste, was deine Zielgruppe sieht, wenn sie auf Google nach Lösungen sucht. Sei es Probleme im Alltag, Produkte oder auch Dienstleistungen. Er wird in der Google-Suche angezeigt und soll zum Klicken animieren.

Title Tag optimieren für die Google SERPs

Je besser du deinen Title optimierst, desto eher wird auch darauf geklickt – dazu kommen wir aber gleich noch ausführlich.

Der Title Tag ist außerdem ein offizieller Rankingfaktor bei Google!

Und das allein sollte Grund genug sein, ihn zu optimieren. Wenn Google sich nicht sicher ist, dass der Title zum Inhalt der Seite passt, wird er kurzerhand abgeändert – zumindest für die Google-Suche. Mit dem Title-Tag Update von 2021 will Google für noch relevantere und bessere Ergebnisse sorgen. Der Nachteil: Du hast den genauen Title nicht mehr in der eigenen Hand und musst dich auf Google verlassen.

Daher meine Empfehlung: Der Title sollte zum Inhalt der Seite passen und nichts versprechen, was deine Seite nicht halten kann.

So optimierst du deinen Title Tag

Kurz vorweg: Bevor du dich an die Title Tag Optimierung wagst, solltest du unbedingt eine ausführliche Keyword-Recherche durchführen. Denn nur anhand der Recherche kannst du dein Haupt-Keyword auswählen. Das Haupt-Keyword verwendest du nämlich im Title (Rankingfaktor, du erinnerst dich?).

Der optimale Title Tag beinhaltet wichtige Suchbegriffe und nach Möglichkeit auch den Firmennamen oder die Marke. Sinnvolle Zeichen zur optischen Trennung sind „:“, „-“ oder „|“. Das sorgt für einen ansprechenderen Title Tag. Die ideale Länge beläuft sich dabei auf ca. 55 Zeichen .

Kommen wir nun im Detail zu den einzelnen Aspekten.

Packe dein Haupt-Keyword in den Title Tag

Da der Seitentitel ein offizieller Rankingfaktor bei Google ist, solltest du nach Möglichkeit immer dein Haupt-Keyword verwenden. Das sorgt für mehr Relevanz deiner Seite für den entsprechenden Suchbegriff. Es zeigt sowohl Google als auch den Nutzern deiner Webseite, um was es geht und was sie erwartet.

Hier ein kleines Beispiel meiner SEO Coaching Seite, mit dem Haupt-Keyword „SEO Coaching“.

Das Title Tag mit dem Haupt-Keyword für mehr Relevanz

Überschreite nicht die maximale Länge

Es ist nicht ideal, wenn dein Title Tag auf Google abgeschnitten wird. Das schadet zwar nicht unbedingt deinen Rankings, sieht jedoch einfach nicht schön aus. Außerdem können so wichtige Infos verloren gehen. Das kann z. B. ein wichtiger USP sein, der deiner Zielgruppe von deinem Angebot überzeugt.

Ein abgeschnittener Title Tag in der Google-Suche

Die maximale Länge des Title Tags liegt derzeit bei 540 Pixeln – das sind ca. 55 Zeichen. Technisch bedingt bestimmt Google die Länge mit Pixeln und nicht mit Zeichen. Für eine optimale Länge kannst du kostenlose Tools wie den Snippet Generator von SISTRIX oder den SERP Simulator von Mangools nutzen. Beide sind meine Favoriten zur Optimierung von Title Tags.

Wenn nichts abgeschnitten wird, können keine Infos verloren gehen. Und falls du einen langen Markennamen hast, lasse ihn einfach weg und opfere deinen Namen lieber für 1-2 wichtige Worte – es sei denn, du bekommst alles im Title unter.

Probiere ruhig mal beiden Varianten aus – ich teste regelmäßig die Klickraten mit und ohne Marke.

Mach dir klar, was deine Zielgruppe will

Das hört sich erstmal banal an, ist aber immens wichtig im SEO. Denn nur wenn du weißt, welche „Pain Points“ deine Kunden haben, kannst du diese ganz genau mit deinem Title Tag adressieren. Je nachdem, was du anbietest oder welches Thema du behandelst, kannst du deine Ausrichtung ganz klar formulieren. Hierfür musst du dir auch klarmachen, was für ein Problem hinter deinem Keyword steckt.

Oder in anderen Worten: Welche Lösung kannst du für die Probleme deiner Zielgruppe anbieten? Sprichst du das an, was ihr wichtig ist?

Das Title Tag für die Zielgruppe optimieren

Sorge außerdem für eine „emotionale“ Ansprache

Gute Copywriter wollen ihre Werbung emotional aufladen, um Menschen besser von ihrem Angebot zu überzeugen. Unser Gehirn reagiert viel stärker auf emotionale Botschaften als auf sachliche Argumente (meistens jedenfalls). Daher ist ein Title mit sogenannten „Power Words“ unheimlich erfolgreich.

Power Words können sein:

  • Einfach, leicht, unkompliziert, …
  • Für Anfänger
  • Schnell
  • Günstig, kostenlos, gratis, …
  • exklusiv
  • sicher
  • großartig

Konkrete Beispiele:

  • 200 Rezepte, um ganz leicht abzunehmen
  • 50+ Tipps zum leichteren Geldsparen
  • Premium Herren Boxershorts günstig kaufen

Um die richtigen Wörter für dein Title Tag zu finden, mache dir dazu folgende Gedanken:

  • Was macht meinen Content / meine Produkte besonders?
  • Wie sieht die optimale Lösung aus?
  • Welche Eigenschaften begeistern die Zielgruppe?

Nutze (eckige) Klammern für optische Auflockerung

Eine optische Trennung mit Bindestrich oder Pipe („|“) wird mittlerweile sehr häufig eingesetzt. Das ist super, um den Title Tag etwas ansprechender zu gestalten. Seltener dagegen sieht man Klammern im Title. Aber gerade Klammern haben eine unheimlich gute Wirkung, denn sie stellen einen wichtigen USP ganz klar raus. Oben hast du bereits das Title Tag von „WP Ninjas“ gesehen, bei dem die Jahreszahl in Klammern steht.

Das hebt die Zahl vom restlichen Text ab und gibt ihr eine stärkere Gewichtung. So signalisiert du, was bei deinem Content das entscheidende Merkmal ist. Hier zwei Anregungen für deine Klammer:

  • Jahreszahlen
  • Besondere Bestandteile deines Content, wie z. B. Video, Checkliste oder ein Template

Title Tags für Onlineshops optimieren

Besonders im E-Commerce sind gute Title Tags enorm wichtig. Klicks können hier (zumindest teilweise) gleichbedeutend sein mit Umsatz. Du willst sicherlich nicht, dass potenzielle Kunden auf deine Wettbewerber klicken und nicht auf dein Ergebnis.

Im Onlineshop SEO geht es nicht nur darum, USPs im Title herauszustellen, sondern die potenziellen Kunden vom eigenen Angebot zu überzeugen. Dazu kannst du sowohl deine Startseite, als auch Kategorien und Produkte optimieren. Mache jeweils eindeutig klar, welche Produkte du verkaufst, bzw. welcher Art von Onlineshop du bist (auf der Startseite).

Ein vorher/nacher Beispiel meines Kunden „NATURELETICS“:

Vorher:

Natureletics Title Tag vor der Optimierung

Nachher:

Natureletics Title Tag nach der Optimierung

Wie du siehst, ist der Title Tag nach der Optimierung deutlich ansprechender und verweist klar auf den eigentlichen Kern des Onlineshops. Zusätzlich wird der USP „natürliche Sportnahrung“ eindeutig herausgestellt. Hiermit wird die vorher definierte Zielgruppe direkt angesprochen.

Einfache Title Tag Optimierung: Praxisbeispiele

Im Folgenden möchte ich dir noch ein paar Beispiele aus der Praxis zeigen. Dabei schauen wir uns weniger gute Beispiele von Websites an, die wir dann im zweiten Schritt optimieren. Ich möchte, dass du noch besser verstehst, worauf es bei einem guten Title ankommt.

Beispiel 1: Outdoor Bekleidung | Keyword „Outdoor Bekleidung“

Title von „DECATHLONvorher: Wanderbekleidung und Outdoor Kleidung fürs Wandern &Trekking

Title nachher: Perfekte Outdoor-Bekleidung für jedes Wetter | DECATHLON

Bei der Optimierung habe ich versucht, den eigentlichen Grund für die Suche nach Outdoor-Bekleidung herauszustellen. Kunden wollen wetterfeste Kleidung – egal ob bei Schnee, Hitze oder Regen. Zusätzlich hatte ich noch Platz für die Marke. Notfalls würde ich die jedoch weglassen.

Beispiel 2: Kaffee-Vollautomat | Keyword „Kaffeevollautomat kaufen“

Title von „baur.“ vorher: Kaffeevollautomaten kaufen > auf Rechnung + Raten | BAUR

Title nachher: Kaffeevollautomaten von De’Longhi & Co. kaufen | baur.de

Für die Optimierung war mir wichtig, ein Trust-Signal mit einer Markennennung wie „De’Longhi zu setzen. Viele Kaffeetrinker kennen die Marke und vertrauen ihr. Natürlich gibt es noch weitere Premium-Marken wie „Jura“. Wir brauchen das Wort „kaufen“ im Title, um etwas relevanter zu werden. Hier sind der Kreativität ein wenig engere Grenzen gesetzt. Dennoch hört sich der Title nun deutlich natürlicher und ansprechender an.

Relevante Eigenschaften, wie z. B. Kauf auf Rechnung oder gratis Versand nenne ich eher in der Meta Description. Hier hast du mehr Platz und kannst solche Dinge unterbringen – falls solche Eigenschaften wichtig für Kunden sind.

Beispiel 3: Immobilienmarkler | Keyword „Immobilienmarkler Stuttgart“

Snippet von „gut Immobilien“ vorher: Immobilienmakler Stuttgart | gut Immobilien

Title nachher: gut Immobilien: Ihr Immobilienmakler für Stuttgart mit Herz

Mit dem Zusatz „Herz“ will ich ausdrücken, dass hier ein Makler agiert, dessen Kundschaft ihm wirklich wichtig ist. Gerade in einer umkämpften Branche, die auch mit Vorurteilen belegt ist, muss man sich vom Wettbewerb abheben. Da der Mensch im Mittelpunkt stehen sollte, hilft eine emotionale Komponente diese Verbindung herzustellen.

Fazit

Die Title Tag Optimierung ist eine extrem wichtige Aufgabe im SEO und sollte immer zusammen mit einer fundierten Keyword-Recherche durchgeführt werden. Beim Title gilt es, Aufmerksamkeit zu erregen und die Relevanz mit dem Suchbegriff zu maximieren. Gleichzeitig muss die Zielgruppe direkt angesprochen werden. Die Lösung ihrer Probleme ist dabei ein wichtiger Faktor im Titel.

Wenn man weiß, worauf man achten muss, können Title Tags für mehr Klicks und im Umkehrschluss für mehr Traffic und Umsatz sorgen. Die Optimierung sollte nie vernachlässigt werden, da der Title nicht zuletzt ein offizieller Ranking-Faktor bei Google ist.

Artikel von

Jannik Schubert

Jannik ist seit 2018 leidenschaftlich fokussiert auf das Thema SEO und Inhaber von stop looking®. Als SEO-Coach und Freelancer unterstützt er Unternehmen dabei, mit ihrer Website auf Google sichtbarer zu werden. In seinem Blog möchte er praxisnah zeigen, mit welchen Maßnahmen man seine Website sichtbarer und erfolgreicher auf Google machen kann.

Neben dem Blog teilt er sein Wissen auch in seinem SEO-Podcast "Search Effect". Zusätzlich zu stop looking® ist er als SEO Lead mit Fokus auf E-Commerce tätig.

Hinweis für Links mit Sternchen (*)

Mit * markierte Links sind sog. Affiliate-Links. Wenn du einen Kauf über diese Links tätigst, erhalte ich eine kleine Provision und du unterstützt aktiv meinen Blog. Für dich ergeben sich keinerlei Zusatzkosten oder Nachteile. Gut zu wissen: Ich empfehle nur Tools und Plugins, von denen ich selbst überzeugt bin – du kannst dir also sicher sein, dass nur „gutes Zeug“ verlinkt wird.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner