Der SommerSEO im SEO-Contest 2022 – Facts & Wissenswertes

SommerSEO Contest 2022 am Pool mit Google

Und nun ist es soweit… der SEO-Contest 2022 ist gestartet!

Der Begriff des diesjährigen SEO-Contest von seo-vergleich.de: SommerSEO. In diesem Jahr sind wir von stop looking auch dabei! Wir nehmen den SEO-Contest 2022 zum Anlass, neue Strategien und Taktiken zu testen. Viele Agenturen, Freelancer und Firmen mit Spaß am SEO machen mit. Von groß bis klein ist eigentlich alles vertreten. Wir wollen die Konkurrenz hinter uns lassen und mit einer Top-Platzierung punkten.

Neben dem klassischen SEO (wir sprechen über konkrete OnPage-, Technik- und OffPage-Maßnahmen), ist es vermutlich auch gutes Content Markting, das zum Erfolg führen wird. Multimedialer Content und andere Marketing Kanäle werden ein rundes Bild ergeben und für ein bestimmtes Maß an „Awareness“ sorgen.

Natürlich haben auch wir uns gefragt, was wir mit dem Begriff anfangen sollen. Was wird der Content sein? Welche Maßnahmen gehen wir zuerst an? Und am wichtigsten: was steckt eigentlich hinter dem Begriff „SommerSEO“??

Auf dieser Seite erfahrt ihr jedenfalls alles zum Contest und dem Thema „SommerSEO“ – inklusive Definition natürlich!

Was erwartet uns beim SommerSEO?

Beim SEO-Contest geht es darum, zu einem Fantasie-Begriff – unserem Keyword „SommerSEO“ – in wenigen Wochen (um genau zu sein 4) auf Platz 1 in Google zu gelangen. Das ist jedenfalls das ultimative Ziel.

Teilnehmer sind Agentur, Freelancer und diverse Unternehmen. Sie alle wollen natürlich möglichst gut ranken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

sommerseo und stop looking im Contest 2022

stop looking ® beim SommerSEO Contest 2022

Dieses Jahr sind wir zum ersten Mal am Start und freuen uns riesig, unser Know-how auf die Probe zu stellen und uns mit unseren Marktbegleitern zu messen. Passend zu den heißen Temperaturen sitzen wir an dieser Seite mit Ventilatoren, eiskalten Getränken und „oben ohne Outfit“.

Da dieses Jahr Reisen wieder „normaler“ wird und viele das Fernweh packt, kommt das diesjährige Keyword gerade richtig. Zeit, den Sommer entgültig in unsere Herzen und den SEO-Alltag zu lassen. Let’s Go!

Die Definition zu „SommerSEO“

SommerSEO ist ein fiktives Keyword des SEO-Contest 2022 von seo-vergleich.de. Mittlerweile steht es allgemein für die Umsetzung von SEO-Maßnahmen speziell für Sommer-Aktivitäten. Zielgruppen sind Anbieter von Outdoor-Sport und Aktivitäten, die im Sommer angeboten werden und für das tolle Erinnerungen sorgen.

Gleiches gilt natürlich für Reiseveranstalter und Buchungsportale. Die Kunden*innen haben heute die Qual der Wahl.

„Don’t collect things, but memories“ kann das Motto für SommerSEO sein. Denn wir wollen keine unnützen Dinge anhäufen, sondern uns an eine unvergessliche Zeit erinnern.

Mögliche Aktivitäten, die sich besonders für SommerSEO eignen:

 

    • sommerliches Fotoshooting mit Freunden
    • Weinverkostungen auf Weingütern
    • Rafting & Canyoning in der Wildnis
    • Bushcrafting Workshops in der Natur
    • und und und…
Die Defintion des Begriffs SommerSEO

Infos und Ablauf zum SommerSEO Contest 2022

Beim SEO-Contest wetteifern Freelancer und Agenturen um die begehrte Gewinner-Trophäe zum diesjährigen Keyword SommerSEO. Jede*r darf teilnehmen, aber nur für die besten 10 gibt’s auch was zu gewinnen.

Dauer & Gewinner-Auslosung im SEO-Contest 2022

Start: Dienstag, 03.05.22 um 11:00 Uhr
Ende: Freitag, 03.06.22 um 11:00

Zeitraum: 4 Wochen
Suchbegriff: SommerSEO

Ablauf des SEO-Contest 2022

Im SEO-Contest wird der Gewinner mittels eines simplen Punktesystems ermittel:

    • Platz 1 – 10 Punkte
    • Platz 2 – 9 Punkte
    • Platz 3 – 8 Punkte
    • Platz 10 – 1 Punkt

Stichtage des SommerSEO Contests

Gemessen wird an 3 verschiedenen Stichtagen mit unterschiedlicher Gewichtung der Punkte. So kann es natürlich auch deutliche Verschiebungen der Platzierungen kommen.

    • Stichtag 1: 30.05. um 11 Uhr – 15 %
    • Stichtag 2: 01.06. um 11 Uhr – 25 %
    • Stichtag 3: 03.06. um 11 Uhr – 60 %

Spannend sind natürlich die 3 Stichtage. An diesen zeigt sich, wer die besten Vorbereitungen und Maßnahmen getroffen hat. Doch der letzte Tag der Bewertung ist besonders wichtig. Hier kann man nochmal richtig Punkte absahnen.

Unser Ziel: natürlich in die Top-10 und mindestens auf das Siegertreppchen steigen!

Die Preise des SEO-Contests in der Übersicht

Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4-5 PLatz 6-10
Ballonfahrt für 2
Premium-Mitgliedschaft SEO-Vergleich.de (12 Monate)
Linkalyse 12 Monate 12 Monate 12 Monate
SE Ranking 12 Monate 12 Monate 12 Monate
1-Jahres-Abo t3n-Printmagazin
Seobility Premium 12 Monate 10 Monate 8 Monate 6 Monate
OMR-Report nach Wahl
Geduld, Schweiß und wunde Finger [Buch]
BVDW-Fachkräftezertifikat

 

SommerSEO Contest Countdown

Es bleibt nicht mehr viel Zeit im SEO-Contest 2022. Jetzt heißt es nochmal richtig Gas geben und versuchen alles aus den SEo-Maßnahmen herauszuholen. Denn der Googlegbot muss das Ganze erst einmal verarbeiten. Schaffen wir es noch in die begehrten Top-10?

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Die vergangenen SEO-Contests im Überblick

Neben SandstrandSEO und dem Contentbär in den letzten beiden Jahren, ist dieses Jahr auch wieder ein Keyword mit dem Begriff „SEO“ am Start. Wir machen in diesem Jahr zum ersten Mal beim Contest mit und sind daher sehr gespannt, wie weit nach oben unsere Reise geht. Wir wünschen uns natürlich ein PLatz auf dem Siegertreppchen, das mindeste Ziel ist aber die Top-10 Platzierung. DIe vergangenen Contests haben bereits gezeigt, das Kreativität nicht immer belohnt wird – auch Black Hat SEO setzt sich teilweise immer noch durch.

Hier die Contest im Überblick:

 

    • 2021 – Contentbär
    • 2020 – SandstrandSEO
    • 2019 – WildsauSEO
    • 2018 – Black Hat Sith
    • 2017 – Siebtlingsgeburt
    • 2016 – SEOBlitzContest
    • 2015 – DeinContestHandy
    • 2014 – XOVILICHTER, RaketenSEO
    • 2013 – SEOKanzler, SEOphonist
    • 2012 – MegaabstauberSEO
    • 2011 – JahresendSEO
    • 2010 – reVierphone
    • 2009 – Volksphone
    • 2008 – Befreiphone

Unsere SommerSEO Strategie für Top-Rankings

1. Schritt:
OnPage Maßnahmen

2. Schritt:
Technische Optimierungen

3. Schritt:
Backlinks aufbauen

Die SEO-Strategie kurz erklärt

Oh ja, wir erzählen euch tatsächlich, wie wir vorgehen. Aber keine Sorge, das ist natürlich nicht die „ganze Wahrheit. Ein kleinen Einblick in unser Tun wollen wir euch trotzdem geben.

1) Gutes OnPage SEO

2) Saubere technische Umsetzung

3) Solides Backlink-Profil

Bei den Backlinks müssen wir gestehen: wir machen sie diesmal nur rudimentär. Wir wollen bewusst ohne starkes Backlink-Profil ins Rennen gehen, um zu schauen, wohin uns die Reise führt.

Das Ergebnis einer erfolgreichen SommerSEO Strategie

1) OnPage

Mit den OnPage Maßnahmen sorgen wir für den richtigen Content und geben Google Signale mit, dass wir die richtige Seite für das SommerSEO sind

2) Technik

Technische Maßnahmen umfassen bspw. strukturierte Daten, mit denen wir Google helfen wollen, unseren Content und die Relevanz noch besser bewerten zu können.

3) Backlinks

In einem so kurzen Zeitraum sind Backlinks natürlich unheimlich wichtig. Diese können den letzten Push geben. Wir setzen auf verschiedene Link-Typen.

Wahnsinnig gutes OnPage SEO für den besten SommerSEO Content

Natürlich geht es nicht ohne guten Content: Rankings auf Google kommen leider nicht ohne Inhalte zustande. Wenn Der Text und multimediale Inhalte nicht stimmen, helfen auf Dauer auch keine Backlinks, um ganz nach oben zu kommen.

Google möchte guten Content in den SERPs listen. Relevante Inhalte bedeuten zufriedene Nutzer. Und zufriedene Nutzer bringen Google langfristig Geld.

Daher haben wir für dich die wichtigsten und besten SEO-Maßnahmen für einen tollen Content zusammengestellt. So bist du bestens gewappnet für einen tollen Sommer mit deinem Produkt- & Dienstleistungs-Portfolio.

Relevante Überschriften mit dem Keyword SommerSEO

Für guten Content, der gleichzeitig gut ranken soll, brauchen wir aussagekräftige Überschriften. Hier haben wir die Möglichkeit h1 bis h6 zu verwenden. In der Hauptüberschrift h1 sollte das Keyword enthalten sein.

Zwischenüberschriften – meist h2 bis h4 – sorgen zusätzlich für eine bessere Struktur deines Contents und erleichtern es den Crawlern deinen Content noch besser zu verstehen. Hier kannst du Neben-Keywords und Synonyme einsetzen – natürlich sollte es gut klingen.

Outdoor-Aktivitäten, wie z. B. Rafting oder Canyoning unterteilen sich in die verschiedenen Locations mit Informationen, was einen dort erwartet.

Warum sind gute Überschriften so wichtig?

Sie helfen dir einerseits weitere Nebenkeywords einzubinden und deinen Content semantisch zu „stärken“. Andererseits verbessern Zwischenüberschriften die Lesbarkeit und die Struktur deiner Seite. Das freut Google UND die Leser*innen.

Suchintention optimal abdecken

Nur wenn der SommerSEO Content die Suchintention perfekt trifft, schaffst du es langfristig in die Top-3. Die Suchintention ist das „Warum“ der Suche. Anders ausgedrückt: Die Suchintention beschreibt die Suchabsicht der Suchenden.

Nur wenn du weißt, was die Leute suchen und welche Inhalte sie konsumieren wollen, wirst du mit deinem Content entsprechend erfolgreich sein.

Im SommerSEO geht es um die Präsentation deiner Outdoor-Aktivitäten und deinem Dienstleistungsangebot speziell für die heißen Sommermonate. Das heißt für dich, deine Inhalte müssen: 

    • Die Dienstleistung zusammenfassen
    • Preisübersicht bieten
    • Location(s) hervorheben
    • Welche Ausrüstung / Verpflegung dabei ist
    • Häufige Frage der Leute aufgreifen

Du musst deine Zielgruppe bestmöglichst über dein Angebot informieren und wichtige Fragen beantworten.

Die Suchintention kannst du auch anhand der aktuellen SERPs erkennen. Die Top-5 gibt dir einen guten Eindruck, welche Inhalte gut bei Google und den Nutzern ankommen.

Gutes Content Design im SommerSEO

Um die Website-Besucher*innen zufrieden zu stellen solltest du nicht nur gute Texte schreiben, sondern auch an deiner Struktur arbeiten.

Was meinen wir damit?

Eine Website ist kein Buch. Daher ist es nicht optimal, wenn du nur Fließtext hast. Das ist a) sehr langweilig und b) unheimlich unübersichtlich.

Du solltest den Content mit Infografiken, Videos, Bulletpoints oder Tabellen aufwerten. Das lockert den Inhalt „optisch“ auf und hilft den Leser*innen den Inhalt besser zu verarbeiten.

Google selbst empfiehlt den Einsatz von Bildern, um Ergebnisse noch nützlicher für die Nutzer zu machen.

Außerdem gehören Absätze unbedingt dazu! Sorge dafür, dass nach 4-5 Sätzen ein Absatz folgt, um das sog. „Skimming“ (also das Überfliegen) des Textes zu vereinfach. Manche wollen nur eine bestimmte Information finden und lesen nicht von Anfang bis Ende.

Keyword-Stuffing und WDF*IDF als Erfolgsgarant im SommerSEO?

Nein! Wir beziehen klar Stellung gegen die Keyword-Dichte und Formeln wie WDF*IDF. Wir sind der Meinung, dass einen guten Content nicht die KEyword-Dichte ausmacht, sondern die Befriedigung der Suchintetion und des Lesers.

Nur weil bestimmte Begriffe miteinander kombiniert werden, heißt das nicht, dass der Inhalt relevant für die Suche ist. Nur wer das Thema „wirklich“ ganzheitlich abdeckt und richtigen Mehrwert liefert, wird langfristig erfolg haben.

Natürlich können Tools, wie SurferSEO bei der Recherche von Themen helfen. Sie zeigen auf, welche Begriffe bei der Konkurrenz genannt werden und geben dir Hinweise, über was du noch schreiben solltest. Das bedeutet aber nicht, dass du wahllos LSI-Keywords hinzufügst und dann automatisch besser rankst.

SommerSEO lässt deinen Traffic stetig wachsen

SEO Agentur Stuttgart: Performance unseres Kunden aus der Google Search Console

Wir können dir helfen, deinen Traffic über die Sommermonate zu steigern. Egal ob du Reiseveranstalter, Buchungsportal oder regionaler Anbieter bist: wir finden die passende SommerSEO-Strategie für dich! Gemeinsam schauen wir uns deine Zielgruppe(n), die saisonale Besonderheiten und das Wettbewerbsumfeld an. Basierend auf diesen Insights erstellen wir eine Strategie, die dich langfristig nach vorne bringt.

Doch: die besten SEOs schreiben und arbeiten nicht nur „für“ Google, sondern denken Nutzerzentriert. Daher sprechen einige SEOs mittlerweile von der „Search Experience Optimization“ – es geht darum, die Erfahrung auf der Website und somit die Erfahrung über die Suchmaschine zu verbessern.

SommerSEO bei stop looking ® – kein lorem ipsum

Wir haben uns dagegen entschieden mit lorem ipsum zu arbeiten: klar einige Versuche in der Praxis konnten in der Vergangenheit zeigen, dass man mit lorem ipsum Inhalten tatsächlich ranken kann. Das ist aber langweilig, denn für uns steht der SEO-Contest auch für lustige Inhalte, die selbst geschrieben sind. Daher findest du weiter unten auch eine Auswahl für SommerSEO Beispiel aus der Praxis.

Google ist manchmal äußerst „merkwürdig“. Immer wieder wird über die Schwächen der Google Algorithmen berichtet.

SommerSEO Beach Update 2022

Das Google BEACH Update im Mai

Das noch nicht offiziell bestätigte Google Update „BEACH“ könnte Anfang Mai ausgerollt worden sein. Anlass dazu gibt eine deutlich erhöhte Dynamik in den SERPs. Entgegen der weitverbreiteten Meinung, dass das „Aquaman Update“ das SommerSEO Geschehen maßgeblich beeinflusst, glauben wir an die „Kraft“ des BEACH Update.

Demnach wird das Update die Reisebranche im Sommer zukünftig verändern. Eine herausragende User Experience wird immer wichtiger. Nutzer*innen wollen schnell und einfach die Wunsch-Destination buchen.

Der Content muss so aufbereitet sein, dass wichtige Infos zu Reise und der Location schnell erfasst werden können. Außerdem sind Page Speed und gute Nutzbarkeit kein „nice-to-have“ sondern ein MUSS. Das passt gut zu den Core Web Vitals und dem bereits ausgerollten Page Experience Update.

Content Ideen für ein erfolgreiches SommerSEO

Reisetipps & digitale Reiseführer

Top-Funnel Content ist unheimlich wichtig für den langfristigen Erfolg im SommerSEO. Wer vielleicht schon gebucht hat, möchte wertvolle Tipps zum Wunschort. Dafür geht’s ab in Google. Wenn dein Unternehmen hilfreichen Content liefert und die Urlauber gut abholt, hat langfristig gute Chancen mit seiner Marke in die Köpfe zu kommen.

Informationale Keywords machen deutlich über 80% der weltweiten Suchanfragen aus. Das heißt: die Mehrheit der Suchanfragen hat einen informativen Charakter. Dieses Traffic-Potenzial sollte in jedem Fall genutzt werden. Denn wenn Nutzer*innen den Content einer Website lieben, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie langfristig auch zu Kunden werden.

SommerSEO 2022: digitale Reiseführer
SommerSEO Rezepte für einen leckeren Sommer 2022

Sommerliche Rezepte für leckere Sommerabende

SommerSEO heißt nicht nur: heißes Wetter, Sonnenschein und gute Laune. SommerSEO heißt auch: geile, frische Rezept-Ideen zum Essen und Trinken. Denn die Leute wollen nicht nur im Urlaub Spaß haben. Sie wollen vor allem auch tolle Abende mit leckerem Essen verbringen.

Doch hierfür braucht es eine starke Domain, die in Augen von Google eine Autorität bei Rezepten ist. Getreu dem „E-A-T“-Konzept und entitätenbasierten Ansätzen, muss die Domain eng mit dem Thema „Rezepte“ verknüpft sein. In diesem Zusammenhang spricht man auch von themenspezifischer Relevanz einer gesamten Website.

Sommerliche Backlinks für Top-Rankings?

Immer noch umstritten: braucht es hochwertige Backlinks, um dauerhaft gut zu ranken? Die klare Antwort ist: JEIN! Und die Ergänzung ist: es kommt drauf an!

In der SEO-Szene werden Backlinks auch heute noch heiß diskutiert. ABER FAKT IST, sie sind bei weitem nicht tot. Wir sehen es hier im Wettbewerb – ohne Backlinks wird es schwer in den Top 10 zu bleiben. Jedenfalls wenn die Wettbewerber ein starkes Backlink-Profil vorweisen können. Dzu schaut man sich die Top-5 der SERPs an und betrachtet die Kennzahlen in Bezug auf das Linkprofil – beim SEO-Tool Anbieter ahrefs heißt das Domain Rating (DR) und URL Rating (UR).

SommerSEO Rankings und Backlinkprofile

Quelle: SEO-Contest 2022, seo-vergleich.de

„Summer-Backlink“ Ideen für die Saison 2022

Du hast dich jetzt vermutlich gefragt, wie du gute Backlinks aufbauen kannst. Daher haben wir auch für die Sommer Monate und das SommerSEO ein paar Link Building Tipps mitgebracht. Folgende Strategien, bzw. Taktiken haben sich unserer Erfahrung nach bewährt.

Linkable Assets & Content erstellen

Das hört sich einfacher an, als es wirklich ist. Ich bin ehrlich… selbst wenn du guten Content erstellst, kann es eeewig dauern, bis du deinen ersten Backlink bekommst. Daher solltest du den Tipp eher als Gedächtnisstütze bei der Content-Erstellug betrachten.

Erstelle ein Content-Piece, das ein Thema unheimlich gut abdeckt, sehr informativ ist und gleichzeitig tollen Mehrwert liefert. Du könntest beispielsweise eine Art Reisemagazin aufbauen, in dem du hilfreiche Tipps für den Urlaub und bestimmte Reiseziele gibst. Urlaubsguru hat einen tollen Beitrag über Locations für einen Hochzeitsantrag geschrieben. Dieser hat sich tatsächlich auch eine handvoll Backlinks verdient.

Schreibst du hilfreiche Artikel und sorgst für Unterhaltung, kannst du Backlinks „natürlich“ aufbauen – ohne Media Budget und zusätzliche kosten.

Linkable Asstes verstehen wir z. B. Infografiken, die das Potenzial haben geteilt und verlinkt zu werden. Das hast du vermutlich auf anderen Websites schon gesehen. Auch in unserem eigenen Blog verwenden wir regelmäßig Inforgrafiken. Ein Beispiel:

Beim Wettbewerb Ideen abstauben

Eine einfach Möglichkeit, um neue Link-Möglichkeiten zu entdecken. Dieses Vorgehen gehört zu den absoluten Grundlagen im Link building und sollte bei dir auch an aller erster Stelle stehen. In kürzester Zeit weißt du, woher deine Konkurrenz ihre Links bekommt.

Ein guter Ansatz für dich, „eigene“ Links anzufragen oder mit gutem Content auf dich aufmerksam zu machen.

Folgende 2 Aspkete sollte du angehen:

    1. Versuche Links von Seiten zu bekommen, die auf deine Konkurrenten verlinken
    2. Analysiere die Backlinks und überlege dir, welche Strategien dahinter stecken, um ebenfalls langfristig Backlinks zu generieren

Digitale PR als langfristiger Wachstumshebel

All das Gerede über Content und Linkable Asstes ist nur halb so lustig, wenn du nicht anfängst Pr-mäßig aktiv zu werden.

PR? Ist das nicht was für Promis und Big Player?

NEIN!

Ich spreche nicht von irgendwelchen halbgaren Pressmitteilungen oder öffentlichen Statements auf Social Media. Die Rede ist vielmehr von aktive Promotion deines Unternehmens und deiner Marke im Online Marketing Ökosystem.

Digitale PR bedeutet unter anderem:

      • Advertorials (also „gekaufte“ Artikel mit Backlink zu deinem Unternehmen)
      • Gastartikel schreiben, um deine Bekanntheit zu steigern
      • Backlinks in Online Magazinen über Link Building Partner
      • Interviews in bekannten (Online-)Medien

Neben einem Media Budget für bezahlte Backlinks solltest unbedingt Content-Formate, wie Studien und Ranglisten im Hinterkopf behalten. Diese Arten von Inhalten haben ziemlich viel Backlink-Potenzial.

Ready for some Summer Music?

Natürlich… wir haben uns auch Gedanken gemacht, welche Musik dir durch den heißen Sommer hilft. Egal ob du im Home Office schmilzt, am Pool abhängst oder am Strand chillst: Die SommerSEO Playlist ist dein musikalischer Begleiter 2022.

Die offizielle SommerSEO Playlist 2022

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Die wichtigsten Fragen zum SommerSEO 2022

Was ist SommerSEO?

SommerSEO ist das Keyword des SEO-Contest 2022 von seo-vergleich.de. Allgemein als Fantasiewort bekannt, beschreibt es mittlerweile die SEO-Maßnahmen in den Sommermonaten Juni bis September.

Wie kann man beim SommerSEO punkten?

Beim SommerSEO ist der richtige Content das A und O. Nur wer es schafft, seine Zielgruppe zu überzeugen und gleichzeitig Google zufrieden zu stellen, wird langfristig mit guten Rankings belohnt. Dabei spieltz die Suchintention der Keywords eine entscheidende Rolle.

Für wen ist SommerSEO interessant?

Reiseveranstalter, Buchungsplattformen und Anbieter von Outdoor und Sport-Aktivitäten profitieren von gutem SommerSEO. Sie können in den heißen Sommermonaten mit den richtigen Maßnahmen Top-Platzierung erreichen. Das führt langfristig zu mehr Kundenanfragen und organischem Umsatz.

Unsere Location

stop looking
Schubert & Vasilopoulos GbR
Beim Wasserturm 16
71332 Waiblingen

 

Einzugsgebiete

Deutschland (z. B.: Stuttgart, Waiblingen, Schorndorf, Ludwigsburg) & Österreich)

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellung

SEO made with ☕️

Copyright © 2022 stoplooking.de